Zum Tod von Christopher Hitchens

Er war ein streitbarer Atheist, selbst in schwerer Krankheit. Am 15. Dezember 2011 ist der Autor und Journalist Christopher Hitchens im Alter von 62 Jahren an Krebs gestorben.

Auszug aus dem kurzen Nachruf für ZEIT ONLINE:

Sein Zynismus und der Wille zu Wahrheit, aber auch zur Provokation zeichneten Christopher Hitchens als Kritiker, Buchautor, Kriegsberichterstatter und Intellektuellen aus. Mit seinen offen gelebten Affären und der kontinuierlichen Kritik an Religion und Kirche war er für viele amerikanische Christen ein ideales Feindbild

Unbeugsam blieb er selbst in den letzten Tagen seiner Krankheit. Einige seiner Gegner hatten darauf gewartet, dass Christopher Hitchens sich angesichts des bevorstehenden Todes doch noch zum Glauben bekennen würde. In einem vor Kurzem veröffentlichten Artikel schrieb er: „Ich habe beschlossen alles anzunehmen, was meine Krankheit mir entgegenstellen wird. Ich werde kampflustig bleiben, selbst angesichts meines unvermeidlichen Niedergangs.“

Jessica Braun für ZEIT ONLINE am 15. Dezember 2011

Advertisements