Ganz weit weg, bitte: Fernreiseziele für Sonnensucher

Koh_Phangan_BottleBeach_22Genug vom Grau? In anderen Teilen der Welt hat der Sommer längst begonnen. Hier finden Sie coole Fernreiseziele vor, die nur darauf warten, endlich von Ihnen entdeckt zu werden.

Sri Lanka

Traumhafte Sandstände, eine exotische Tierwelt und buddhistische Kultur: Sri Lanka erinnert irgendwie an Thailand – nur ist es hier nicht so überlaufen. Was vermutlich auch daran liegt, dass das Land sich noch immer vom langjährigen Bürgerkrieg und dem Tsunami in 2004 erholt. Top: Die Preise sind auch noch günstig. Unser Tipp: An Sri Lankas Westküste haben sich auf der Halbinsel Kalpitiya vier junge Hotels mit unterschiedlichem Komfort zu einem Resort zusammengeschlossen. An ihrem Hausstrand ist es von November bis April am schönsten, denn dann ziehen Pottwale und Delfine an der Küste vorbei!

Myanmar

Nach Jahrzehnten der Isolation durch die Militärdiktatur öffnet sich das Land mehr und mehr dem Tourismus – und die Neugierigen fallen ein. Abenteurer lieben Myanmar für seine Ursprünglichkeit. Tipp für Entdecker: das in der nördlichen Andamanensee an der Westküste des Landes gelegene Mergui-Archipel. Manche seiner 800 Inseln und Inselchen soll noch nie ein Mensch betreten haben!

Eine Muräne

Eine Muräne

Abu Dhabi

Mondäne Shopping-Tempel, Luxushotels und Kultur aus Tausend und einer Nacht – Abu Dhabi, das größte und reichste Land der Emirate, ist das neue (und bessere!) Dubai. Tipp: An der Küste erstreckt sich ein Mangrovensystem mit 213 meist unbewohnten Inseln. Im Wasser leben Delfine, Schildkröten und Seekühe, am Ufer Flamingos. Der Veranstalter Noukhada organisiert Paddel- und Segeltouren ins Schutzgebiet.

Thailand

Der Klassiker für Fernreisende! Aber auf Inseln wie Koh Jum oder Koh Lanta findet man immer noch einsame Strände. Und selbst die Full-Moon-Party-Insel Koh Phangan hat viele (meist) stille Ecken. Tipp: sich im Yoga-Retreat The Sanctuary verwöhnen lassen. Die meisten Gäste bleiben länger als geplant.

Philippinen

Bisher waren die Inseln der philippinischen Provinz Palawan tapferen Backpackern vorbehalten, denen die beschwerliche Anreise nichts ausmachte. Nun versucht die Region auf sanfte Art den Tourismus anzukurbeln. Seit 1967 stehen Teile der 1768 Inseln nämlich unter Naturschutz – wäre doch schade, wenn das niemand mitbekommt.

Barbados

Um noch mehr Gäste in das Land zu locken, wirbt Rihanna jetzt für ihre Heimat – dabei hat das Land karibische Leichtigkeit an jeder Ecke zu bieten. Tipp: Surfen gehen! Am South Point konkurrieren Alan Burke und Zed Layson mit ihren Surfschulen um Kunden. Anfänger sind hier dank der gleichmäßigen Wellen gut aufgehoben, Profis zieht es zur Soup Bowl im Osten.

Argentinien

An Argentiniens Grenze rauschen die Iguazú-Wasserfälle in die Tiefe. 2011 wurden sie unter die Sieben neuen Naturwunder der Erde gewählt. Seitdem wird auch die Stadt Puerto Iguazú hübsch gemacht. Die Gäste kommen aber nicht nur, um die Wasserfälle zu bestaunen. In den Clubs kann man nachts mit Argentiniern, Brasilianern und Paraguayern feiern.

Jessica Braun für GRAZIA am 07. Februar 2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s